nude coats are #girlboss

6.9.16


Es ist schon viel zu spät abends oder zu früh morgens. Ich sollte gar nicht hier sein, weil ich in vier Stunden wieder aufstehe und zur Arbeit muss. Es ist mir egal. Ich weiß, ich werde es in vier Stunden bereuen, aber es ist mir egal. Weil ich gerade mit dir reden kann. Mir war gar nicht mehr klar, wie wichtig es manchmal ist, einfach zu reden. Und vor allem wie schwierig es ist. Während ich meine Gedanken runterschlucke wie Feuer und gegen jegliche Gefühle ankämpfe bis ich glaube, gleich darin zu ertrinken, erzählst du. Du erzählst soviel, dass es gar nicht mehr auffällt wie wenig ich rede. Auch wenn ich nur wenig sage, reicht es. Normalerweise fällt es mir leichter Dinge zu schreiben, als zu sprechen.
Bei dir sieht das so einfach aus. Ich weiß nicht, was angenehmer ist - deine Stimme oder deine Geschichte. Obwohl du so viel redest, geht es nicht um dich. Sondern um mich.
Du bist ganz schön unabhängig oder? Ein Mysterium. Ich finde dich wirklich mysteriös.
Echt? Ich glaube nicht ganz.
Ich bin gerne unabhängig, möchte mich selber finanzieren können, mich nicht an Materiellem festhalten und habe Angst mich zu fest an Menschen zu klammern. Aber ich bin kein Mysterium. Auf dem Weg nach Hause kreisen meine Gedanken immer wieder darum. Mysterium.
Ich finde mich nicht besonders mysteriös. Eher sogar klischeehaft. Das typische Mädchen eben. Und trotzdem ist es mir selber unerklärlich, wieso ich mich teilweise so überarbeite. Momentan habe ich mehr oder weniger drei Jobs gleichzeitig und arbeite jeden Tag. Nicht weil ich so viel Geld damit verdiene, sondern weil ich es einfach gerne tue. Wenn ich morgens aufstehe und meinen Wecker innerlich verfluche, noch im Halbschlaf unter der Dusche stehe und mich jedes Mal erneut frage, ob ich mich wirklich schminken muss - dann sind das die Momente in denen ich mich dafür hasse. Aber wenn ich abends endlich im Bett liege, nachdem ich im besten Fall auch noch Sport gemacht habe und Freunde getroffen habe, bin ich glücklich. Weil ich weiß, dass das irgendwie #girlboss ist.

Als Frau hat man häufig mehr Probleme als Männer (ich sage nur Erdbeerwoche). Man wird häufiger unterschätzt und wirkt schwach. Ach komm, ich trage das für dich. Es gibt diese typischen Dinge, die man als Frau zu tun und zu lassen hat. Ständig wird man daran erinnert, dass man ja Kinder bekommen könnte und wie sich das dann mit dem Beruf vereinbaren lässt. Make-Up ist ganz schön teuer und man muss sich jeden Tag zwischen Rock, Jeans und Hose entscheiden. Und zwischen locker und eng. Ein Bad Hair Day fällt viel mehr auf. Es gibt bestimmt tausend Dinge, in denen Frauen im Nachteil liegen. Aber gerade deshalb ist es so schön eine Frau zu sein (oder ein Girl). Und nur weil man gegen die eine oder andere Regel verstößt und sich nicht klein machen lässt, ist man noch lange kein Mysterium.


Ich kann mich unmöglich selber als Girlboss bezeichnen, dass wäre für meinen Geschmack zu abgehoben. Klar arbeite ich gerne, klar gebe ich auch gerne mal den Ton an, leite andere Menschen an und delegiere Arbeit. Das passiert aber eher unbewusst. Ich bin manchmal das unermüdliche Arbeitstier. Wenn ich völlig erschöpft von der Arbeit komme und mein Make-Up auffrische, um gleich darauf loszufahren und mein Outfit zu shooten - dann ist das eben so. Dann ist es auch egal wenn es mal regnet, während ich gerade im Crop Top vor der grauen Wand stehe. Dann ist es mir auch fast egal, dass sich die ganzen Radfahrer umdrehen und sich fragen, was die Bekloppte da wohl macht und ob sie nicht doch Touristin ist.
Aber auch die größte Girlboss braucht mal ihre Auszeit. Manchmal trinke ich völlig allein Kaffee in einem Straßencafe. Oder sitze in meiner Mittagspause am Fenster und bestaune die Aussicht, obwohl ich ländliches Grün absolut hasse. Ich liebe es anonym zu bleiben, wenn man meinen Namen, mein Alter nicht weiß. Und vor allem genieße ich es auch, wenn jemand nichts von meinem Instagram und Blog Hobby weiß. Wenn ich einfach mal nichts tue. Absolut gar nichts. Oh ja, ich liebe es meinen Kopf leer zu bekommen und nach außen hin trotzdem nach #girlboss auszusehen. Ehrlich, ein Nude Coat ist einfach der Inbegriff von classy. Vielleicht ist das ja doch etwas mysteriös. Ich weiß ja selber nicht, was in meinem Kopf manchmal vorgeht.
Mysterium.

Shirt Rosegal | Coat sammydress | Pants Esprit | Bag Michael Kors | Sneaker Reebok | Choker sammydress



Love,
Christina ♥

Mit freundlicher Unterstützung von sammydress. 

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Was für ein tolles Outfit und ein sehr schön geschriebener Text! :)

    Liebe Grüße,
    Nena

    http://nenangyn.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst so schön schreiben! <3 Mega inspirierend deine Posts zu lesen!
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich wunderbarere Beitrag der sehr schön zu lesen war. Aber bei einer Sache lasse ich mir gerade auf der Arbeit von meinen männlichen Kollegen helfen. Denn du hattest geschrieben 'ach komm ich trage das für dich'. Ich muss teilweiße ziemlich schwere Sachen herum tragen & auch wenn manche sich dabei vielleicht nicht helfen lassen wollen weil sie sonst schwach wirken wie du gesagt hast. Denke ich dann auch eher an meinen Körper. Der Rücken kann nämlich sehr schnell kaputt gehen & bei solchen Sachen können mir die Männer ruhig helfen finde ich!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dieses Kompliment ♥ Ich kann gut nachvollziehen was du meinst, allerdings geht es mir auch eher um den Ton dabei. Wenn mir jemand schwere Sachen abnimmt, bin ich schon sehr dankbar :)

      Löschen
  4. Das Outfit schaut so schön aus!

    Liebst, Marie Celine
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh, was für ein tolles Outfit, steht dir unglaublich gut!
    Du hast so einen tollen Blog! :)

    Julia xx | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Wow! You look so pretty!!!Have a successful day dear!

    AntwortenLöschen
  7. Du siehst wieder einfach phantastisch aus. Das Outfit hast du super zusammengestellt, genau wie es zu dir passt.

    Übrigens schreibst du so erfrischend schön, dass ich sehr gern bei dir lese.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Really like this one!

    xo, Nana

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deinen Blog so unglaublich inspirierend! :-)

    AntwortenLöschen

RECOMMEND

with every second we grow

WEHEARTIT

INFO

Mein Blog lebt in erster Linie natürlich von euch, meinen Lesern. Aber auch durch Kooperationspartner, mit deren Unterstützung ich verschiedene Beiträge verwirklichen kann. Trotzdem handelt es sich stets um meine eigene Meinung, egal ob ich einen Beitrag in Kooperation oder aus Eigeninteresse schreibe.In einigen Post verwende ich dabei auch Affiliate Links, die für euch keine Kosten oder einen Nachteil darstellen. Das bedeutet nur, dass ich kleine Provision bei einem Kauf von den Unternehmen erhalte.

Subscribe