spread the love

5.10.16


Bist du hier gelandet, weil ich dir einen Link geschickt habe? Du fragst dich wahrscheinlich wieso.
Also, ich habe das insgesamt vier Leuten geschickt. Und du bist einer davon.
Es ist gerade so extrem schwierig die passenden Worte hierfür zu finden. Ich habe diesen Post schon seit Wochen geplant und seit Tagen schreibe ich an diesem Text. Es ist so extrem schwierig, weil es danach kein Zurück mehr gibt. Alles, was ab jetzt passiert, kann ich nicht vorhersagen. Ein echt ekliges Gefühl.
Okay, aber erstmal die Sache mit dem Link. Ich habe dir den Link aus zwei Gründen geschickt. Erstens, weil ich dir vertraue. So sehr, dass ich dir offiziell den Link zu meinem Blog schicke. Ich weiß, es gibt einige, die den Blog schon vorher gelesen haben. Zufall, Stalken oder was auch immer. Aber hey, jetzt mache ich es endlich offiziell-offiziell: Ich blogge. Inzwischen schon seit fast zwei Jahren. Es war immer mein bestgehütetes Geheimnis. Mein kleines Ego-Projekt. Aber erst jetzt, nach fast zwei Jahren, habe ich es endlich geschafft mich selbst zu überwinden und dieses Projekt mit Menschen zu teilen, die mir sehr nahe stehen. Okay, meine Familie weiß natürlich schon die ganze Zeit davon, ich musste schließlich meine Mama dazu drängen Fotos für mich zu machen. Und vielleicht habe ich mit einigen Menschen auch mal kurz darüber gesprochen, aber so richtig öffentlich habe ich nie über meinen Blog geredet.
Ey Christina, ich habe ein DIY gegooglet und deine Seite war das erste Suchergebnis. - IM ERNST?! WIE HAST DU MICH GEFUNDEN?

Der zweite Grund, weshalb ich dir den Link geschickt habe, ist folgender: Danke. ♥
Ich möchte mich bei dir dafür bedanken, dass ich diesen Blog überhaupt führe. Auch wenn du gar nichts davon wusstest, hast du mich auf eine gewisse Art und Weise immer beeinflusst.
Weil du immer dein eigenes Ding durchgezogen hast und ich mir dann gedacht habe, hey - warum mache ich nicht auch mein eigenes Ding?
Weil du immer zielstrebig bist und mich dazu motivierst hast, auch zielstrebig zu sein. Vielleicht auch weil du mit mir kleine Erfolge gefeiert hast und deshalb weiter an mich glaubst.
Weil ich es bewundernswert finde, wie du deinen Weg gefunden hast, wie perfekt dein Studiengang zu dir passt und weil ich hoffe, dass ich selber auch meinen Weg finde.
Vielleicht bist du ja die Person, die mit mir jeden Mist durchstehen musst. Und ich mich deshalb darauf verlassen kann, dass du den Mist, den ich hier fabriziere, trotzdem feierst. Im schlimmsten Fall dann immer noch zu mir stehst, wenn alle sich über diesen Möchtegern-Blog das Maul zerreißen. Weil du mir das Gefühl gibst, dass wir zusammen einfach unbesiegbar sind.


Oder du bist die Person, die einfach genauso denkt wie ich. Die Person, mit der ich vielleicht nicht immer viel Kontakt habe, sondern nur phasenweise. Und trotzdem weiß ich, du bist da, wenn ich dich brauche. Weil wir uns gegenseitig Psycho-Sitzungen bei WhatsApp geben und die Nachrichten dann so viel und so lang werden, dass wir daraus gleich einen Roman basteln können.
Weil wir uns schon seit Ewigkeiten kennen und uns niemals verraten würden.
Weil du mir immer mehr Selbstbewusstsein gibst. Weil du dich fragst, warum ich so viele Sachen gesponsert bekomme, obwohl ich auf Instagram gar nicht so viele Follower habe wie andere. Die Antwort auf diese Frage ist natürlich dieser Blog. Und ohne dich hätte ich niemals die Ausdauer, den Mut oder die Idee gehabt, überhaupt so etwas in der Art zu machen. Du bist womöglich eine meine größten Inspirationsquellen und deshalb finde ich es nur fair, das alles hier mit dir zu teilen.
Und weil ich gerade schon dabei bin DANKE zu sagen, bedanke ich mich an dieser Stelle auch kurz bei allen meinen anderen Leserinnen, einfach, weil sie meinen ganzen Kram lesen und auch bei heiklen Themen fleißig kommentieren. Ehrlich, ihr glaubt gar nicht, was das für eine große Unterstützung ist.

Es macht so einen großen Unterschied zu wissen, dass nicht nur fremde Menschen das hier lesen, sondern echte Freunde. Menschen, die mich persönlich kennen. Ich habe das Gefühl, dass ich diesen Schritt jetzt endlich wagen muss, da ich ja nun bald wegziehe. Ich habe ein wenig Angst, dass der persönliche Kontakt ganz wegbricht und diese "Offenbarung" beruhigt mich irgendwie ein wenig. Und gleichzeitig schiebe ich auch Panik, weil ich nicht weiß, was du mit dieser Information nun anfangen wirst. Ich kann nicht verhindern, dass du anderen davon erzählst und habe damit auch kein Problem, aber ich bitte dich, vorerst keine Links auf Facebook, Instagram oder Snapchat zu veröffentlichen. Ich möchte irgendwie nicht, dass alle LA-City Snitches das hier lesen. Ich habe diesen Blog, weil es mir einfach total viel Spaß macht und nicht, weil ich damit reich und berühmt werden möchte. Natürlich profitiere ich auch von diesem Hobby und verdiene mir etwas dazu, aber das war nie meine größte Motivation. Ich bin einfach gespannt, wie sich das Ganze ab jetzt entwickeln wird. Wenn ich mir überlege wie das am Anfang aussah, als ich noch gaaar keine Ahnung von HTML Codes und CSS hatte und mir ein neues Webdesign aussuchen musste. Erstmal tagelang basteln musste, bis mir das alles gepasst hat und mich zwischenzeitlich schon wie ein Informatik-Freak gefühlt habe, dann bin ich heute selber überrascht darüber, wie sich das bisher entwickelt hat.
Ich würde mich natürlich freuen, wenn du in Zukunft ab und zu vorbeischaust (die Desktop und Tablet Version ist übrigens viel besser als die Mobile) und noch mehr freue ich mich auf dein Feedback.
Danke tausendmal, dass ich dich zu meinen Freunden zählen darf.


Direktlink Romper*

Love,
Christina ♥

Mit freundlicher Unterstützung von gamiss.com

You Might Also Like

19 Kommentare

  1. Hallo Christina,
    ich habe zwar keinen Link erhalten, aber du hast auf mir einen lieben Kommentar dagelassen und da wollte ich natürlich auch mal bei dir vorbeischauen.
    Ich versteh dich total. Mein Blog ist ja schon über 6 Jahre alt und ich habe am Anfang nur mit Papi meine Kinderbücher rezensiert, aber ausser meinen Eltern kannte niemand meine Seite. Jetzt weiß ich, dass eine Menge Menschen aus meinem Umfeld mitlesen. Sie kommentieren zwar nie, aber das ist auch egal. Ich finde es einfach wunderbar, wenn sie dann sagen. "Ja, dass haben wir doch schon auf deinem Blog gelesen."
    Negative Erlebnisse durch das Blogschreiben habe ich eigentlich kaum. Klar, gab es auch mal ein paar merkwürdige Kommentare, aber die sind echt nicht der Rede wert.
    Ich finde es zum Beispiel auch immer super interessant, meine alten Beiträge zu lesen. Das ist wie eine Reise in die eigene Vergangenheit und Gedankenwelt, allein dafür lohnt sich das Blogschreiben. ;)
    Ich wünsche dir also viel Glück und hoffe wie lesen ab und zu voneinander.
    LG
    Chari von frischgelesen.de :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diesen lieben Kommentar! :) Ich lese meine alten Beiträge nieee, weil ich sonst alle löschen würde. Da bin ich viel zu selbstkritisch.

      Löschen
  2. Wow! You look so pretty!!!Have a successful day dear!

    AntwortenLöschen
  3. Hey.:)
    ich wollte dir nur mal eben sagen das du einen echt tollen Blog hast!
    Ich habe gestern abend angefangen deinen blog zu lesen und bin jetzt schon vollkommen begeistert davon!
    Ich hoffe,du bleibst so wie du bist und führst deinen Blog weiterhin so toll!
    LG Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe zwar keinen Link erhalten, aber ich finde den Post trotzdem total schön! Ich finde es gut, dass du deinen Blog endlich öffentlich machen willst :)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich toll geschrieben! Ich kann gut verstehen, dass du erstmal niemandem von deinem Blog erzählt hast. Mir ging es genau so :D
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  6. Perfect look ! :) Lovely <3

    Xoxo, http://brofashionkilla.blogspot.com from Poland :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich respektiere deinen Mut! Bei mir hat es auch lange gedauert, bis ich meinen Eltern vollständig erklärt habe, was ich hier im Internet machen - aber sie nehmen halt immer wieder Pakete für mich an, die wöchentlich eintrudeln, da kann man sich nicht dauerhaft auf ahnungslos und Gewinnspiel-Glückspilz stellen. (; Mein Freund steht hinter mir und der Fotografie und in meiner Ausbildung habe ich Menschen kennen gelernt, die diese Liebe teilen und somit auch von meinem Blog wissen. (:

    Liebe Grüße, Lisa. (:
    Beauty: l-thatisall.blogspot.com
    Perspektivenwechsel-Fotografie: my-rainbow-world-lisa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das hat gar nicht so viel mit Mut zu tun. Es ist nur ein bisschen Selbstüberwindung. :)

      Löschen
  8. Ich habe mit meinem Blog eigentlich genau das gleiche. Am Anfang ein Ego-Projekt mittlerweile, mehr oder weniger freiwillig, eins von dem zumindest mehrere wissen. Am Anfang komisch, aber letztendlich teilt man seine Gedanken mit fremden Menschen aus dem Internet, warum also nicht mit guten Freunden?

    Ganz liebe Grüße Hannah
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Beitrag :) Von meinem Blog wissen auch nur sehr wenige, meine Mama, mein Freund und zwei gute Freundinnen. Alle anderen ahnen nichts davon. Es ist ein sehr großer Schritt, den Menschen so etwas mitzuteilen. Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
  10. OMG CHRISTINA DU BIST SOOOO SCHÖN!
    ICH WEIß DAS HÖRT SICH VOLL KOMISCH AN JETZT ABER ICH HABE AUCH ANGEFANGEN ZU BLOGGEN WEIL DU VOLL DIE INSPIRATION GEWORDEN BIST! GENERELL LIEBE ICH DEINEN BLOG EINFACH UND ICH FREUE MICH AUF DEINE POSTS IMMER WEIL DU IMMER SO EHRLICH BIST UND AUCH ÜBER DEINE PROBLEME REDEST UND ICH MICH DANN VOLL VERSTANDEN FÜHLE. ♥
    AUF JEDEN FALL DANKE FÜR ALLES UND SORRY WNEN HIER RECHTSCHREIBFEHLER SIND!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie süß bist du denn :) danke!!!! <3

      Löschen

RECOMMEND

with every second we grow

WEHEARTIT

INFO

Mein Blog lebt in erster Linie natürlich von euch, meinen Lesern. Aber auch durch Kooperationspartner, mit deren Unterstützung ich verschiedene Beiträge verwirklichen kann. Trotzdem handelt es sich stets um meine eigene Meinung, egal ob ich einen Beitrag in Kooperation oder aus Eigeninteresse schreibe.In einigen Post verwende ich dabei auch Affiliate Links, die für euch keine Kosten oder einen Nachteil darstellen. Das bedeutet nur, dass ich kleine Provision bei einem Kauf von den Unternehmen erhalte.

Subscribe